Gerichtliches Verfahren in Ungarn in Zivilsachen

Betreibung von Forderungen; Schadenersatz, Kündigung des Arbeitsverhältnis: Zuständigkeit, Gerichtsgebühren und Anwaltsgebühren Zuständigkeit der ungarischen Gerichte In Zivilsachen ist Gerichtsstand der Wohnort oder der Firmensitz des Beklagten in Ungarn. Daneben gibt es andere Gerichtsstände, die alternativ gewählt werden können. Es besteht auch die Möglichkeit einer Gerichtsstandvereinbarung in Ungarn. Gerichtsgebühren Die Verfahrensgebühr ist in erster Instanz 6% des Wertes der geltend gemachten Forderung. Im Zwangsvollstreckungsverfahren ist die Gebühr 1 % der Forderung.…

Read more Leave a comment